Bayern

Gemeinde Lamerdingen

Wappen gespalten, mit Herzschild gespalten von Rot und Silber. Vorne in Rot ein halber silberner Adler am Spalt. Hinten in Silber drei schwarze und drei rote Spitzen am Spalt.

Der Adler stammt von dem Kapitel des Stiftes St. Peter in Augsburg, das 1360 in den Besitz des Ortes kam. Die Wappen der Ortsteile Klein- und Großkitzighofen rühren von den Herren von Rorbach her, die im 13.Jahrhundert Besitzer dieser beiden Ortschaften waren. Der Ortsteil Dillishausen wurde als Tochtersiedlung der Stadt Buchloe gegründet und führt deshalb auch das Wappen der Stadt, das des Domkapitels Augsburg.

Zu Lamerdingen gehören noch die Ortsteile und früher selbständigen Gemeinden Dillishausen, Großkitzighofen und Kleinkitzighofen. Die beiden letzteren führten früher ein eigenes Wappen


Zur Gemeinde Lamerdingen gehören folgende Ortsteile.
Großkitzighofen, Ortsteil
Kleinkitzighofen, Ortsteil

Eine Übersicht aller Ortsteile finden Sie auf dieser Wappenübersicht.