Rheinland-Pfalz

Gemeinde Hilgenroth

Unter rotem, von fünffachem Zinnenschnitt geteiltem Schildhaupt, darin ein blaubewehrter und -gezungter goldener leopardierter Löwe, gespalten von blau und silber, vorn ein silberner betagleuchteter Kirchturm, hinten ein rotes Lilienkreuz.

Der Löwe auf rotem Grund soll den saynischen Löwe darstellen. Er soll die Gemeinde beschützen.
Die Zinnenlinie darunter soll an die ehemalig Mauerbefestigung um das Dorf erinnern.
Der Kirchturm auf blauem Grund ist das älteste Gebäude des Dorfes.
Das Lilienkreuz auf der rechten unteren Seite steht für die älteste Kirchenglocke die Hilgenroth hat.
Die Farben es unteren Abschnitts wurde mit Absicht so gewählt, da blau-weiß die Farben des Männergesangsvereins sind. Die Farben sollen das lebendig Vereinsleben der Gemeinde repräsentieren.

Die Genehmigungsurkunde wurde am 31. Oktober 2001 ausgestellt.