Rheinland-Pfalz

Gemeinde Berod

Schild durch eingebogene blaue Spitze, darin ein rotgezungter und –bewehrter goldener Löwe, begleitet von goldenen Schindeln, gespalten; vorne in Gold zwei grüne Eichblätter mit grüner Eichel, hinten in Gold ein schwarzes Rodehackenblatt.

Alle drei Dreistellungen sind bewusst in historischen Zusammenhang mit dem Ortsnamen Berod gestellt.
Das Eichenlaub als Symbol der früher im Westerwald vorherrschenden Baumart und für den großen Bestand an Gemeindewald.
Das nassauische Wappen als Symbol der historischen Zugehörigkeit zum Herzogturm Nassau im 19. Jahrhundert und als Hinweis auf die heute noch übliche Beziehung der Einwohner als „Nassauer“.
Die Rodehacke als Hinweis auf die Entstehung des Ortes im 9. Jahrhundert aus einer Rodung, worauf auch der Ortsname hindeutet.

Die Genehmigungsurkunde wurde am 29. März 1985 ausgestellt.