Niedersachsen

Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf

Auf rotem Grund und silberner Stadtmauer mit 6 Zinnen ein nach heraldisch rechts schreitender goldener Löwe, goldbewehr und goldbezungt.

In seienr Sitzung am 6.9.1976 hatte der damalige Rat der Samtgemeinde Stadtoldendorf das von Herrn Günther Bötcher, Arholzen, entworfene Wappen beschlossen.
Diese Ausführung entspricht dem Wappen der Edelherren von Homburg. Der Hombuger Schild mit dem goldenen Löwen auf rotem Grund ist auch im Wappen der Stadt Stadtoldendorf enthalten. Die sechs Zinnen auf der silbernen Stadtmauer sollen die sechs Mitrgliedsgemeinden der Samtgemeinde Stadtoldendorf symbolisieren.

Am 12. Oktober 2009 vereinbarten die Samtgemeinderäte der Samtgemeinde Eschershausen und der Samtgemeinde Stadtoldendorf in Eschershausen die Fusion zur neuen Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf zum 1. Januar 2011.
In der Hauptsatzung der neuen Gebietskörperschaft ist festgeschrieben, dass diese für die Übergangszeit - bis zur Erstellung eines neuen Hoheitszeichens - das Wappen der bisherigen Samtgemeinde Stadtoldendorf führt.


Zur Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf gehören folgende Mitgliedskommunen.
Arholzen, Gemeinde
Deensen, Gemeinde
Dielmissen, Gemeinde
Eimen, Gemeinde
Eschershausen, Stadt
Heinade, Gemeinde
Holzen, Gemeinde
Lenne, Gemeinde
Lüerdissen, Gemeinde
Stadtoldendorf, Stadt
Wangelnstedt, Gemeinde

Eine Übersicht aller Mitgliedskommunen finden Sie auf dieser Wappenübersicht.