Nordrhein-Westfalen

Stadt Voerde (Niederrhein)

In geteiltem Schild oben in schwarzem Feld ein halbes goldenes Rad auf der Teilungslinie, unten in rotem Feld über einem silbernen Herzschildchen eine halbe goldene Lilienhaspel.

Der Zusammenschluß der Gemeinde Löhnen mit den Orten Mehrum und Götterswickerhamm und der Gemeinde Voerde zu einer Gesamtgemeinde im Jahre 1950 war die Geburtsstunde des Wappens. In dem Wappen wird die Vereinigung dadurch symbolhaft dargestellt, daß im oberen Teil die obere Hälfte des Wappens der Herrschaft von Syberg auf "Haus Voerde" und im unteren Teil die untere Hälfte der Klev'schen Lilienhaspel des Gerichtssiegels von Götterswick aufgenommen worden sind. Sie werden feststellen, daß unsere Bundesfarben in unserem Stadtwappen enthalten sind. Dies ist ein Zufall. Schwarz, Rot und Gold sind aber nur deshalb darin, weil das goldene Rad auf schwarzem Grund und die goldene Lilienhaspel auf rotem Grund die Bestandteile bilden.


Zur Stadt Voerde (Niederrhein) gehören folgende Stadtteile.
Emmelsum, Stadtteil
Friedrichsfeld, Stadtteil
Götterswickerhamm, Stadtteil
Holthausen, Stadtteil
Löhnen, Stadtteil
Mehrum, Stadtteil
Möllen, Stadtteil
Spellen, Stadtteil
Stockum, Stadtteil
Voerde, Stadtteil

Eine Übersicht aller Stadtteile finden Sie auf dieser Wappenübersicht.