Nordrhein-Westfalen

Stadt Erwitte

Von Gold und Rot gespalten. Vorn ein aufgerichteter roter, goldgekrönter Löwe, hinten ein schräglinkes goldenes hausmarkenähnliches Zeichen in Form einer mit einem Querbalken versehenen Wolfsangel.

Der Stadt Erwitte ist mit Urkunde des Regierungspräsidenten in Arnsberg vom 21. Dezember 1977 das Recht zur Führung eines Wappens verliehen worden, das nahezu identisch ist mit dem Wappen des ehemaligen Amtes Erwitte.
Die Farben sind die des Klosters Corvey (erste urkundliche Erwähnung Erwittes), der Löwe entstammt dem Wappen der Ritter von Erwitte, das hausmarkenähnliche Zeichen wird als Sälzerhaken gedeutet, und ist am Kirchturm der Johannes-Kirche in Bad Westernkotten angebracht.


Zur Stadt Erwitte gehören folgende Stadtteile.
Bad Westernkotten, Stadtteil
Berenbrock, Stadtteil
Böckum, Stadtteil
Ebbinghausen, Stadtteil
Eikeloh, Stadtteil
Erwitte, Stadtteil
Horn-Millinghausen, Stadtteil
Merklinghausen-Wiggeringhausen, Stadtteil
Norddorf, Stadtteil
Schallern, Stadtteil
Schmerlecke, Stadtteil
Seringhausen, Stadtteil
Stirpe, Stadtteil
Völlinghausen, Stadtteil
Weckinghausen, Stadtteil

Eine Übersicht aller Stadtteile finden Sie auf dieser Wappenübersicht.