Nordrhein-Westfalen

Stadtteil Fürstenberg

Von Silber und Blau gespalten. Rechts auf silbernem Grund ein blauer Turm, links auf blauem Grund oben ein goldenes (gelbes) Eichenblatt, darunter zwei goldene (gelbe) Ähren.

Der blaue Turm auf silbernem Grund im Wappen steht für die mittelalterliche Forstenburg, die im frühen 14. Jahrhundert von Bischof Bernhard V. erbaut wurde und weite Teile des südlichen Hochstiftes Paderborn sicherte. Ähren und Eichenblätter in Gold auf blauem Grund symbolisieren die Land- und Forstwirtschaft. (Etwa zwei Drittel der Gemarkung werden landwirtschafflich, ein Drittel fostwirtschaftlich genutzt.)

Das Wappen wurde vom Land Nordrhein-Westfalen am 10. Mai 1967 genehmigt.