Sachsen-Anhalt

Stadt Bad Lauchstädt (Goethestadt)

Ein aufrechtstehender rechtsschreitender weißer Löwe auf blauem Felde oder Schilde, der in seinen Vorderpranken ein Burgmodell mit drei Türmen hält.

Während der Löwe die Zugehörigkeit Lauchstedts zur Markgrafschaft Meißen symbolisiert, könnten die drei Türme auf das Wahrzeichen des alten Lauchstedts, den Schloßturm und die beiden Türme der alten Kirche hinweisen.

Gleichzeitig symbolisiert der Löwe auch die Kraft und die Stärke sowie die Schutzherrschaft, mit der er bzw. der Landesherr, Lauchstedt in seinen Händen hält. Auffallend ist die Darstellung des Löwen ohne Krone und Lindenzweig.

Das Wappen wurde am 25. April 2008 durch den Landkreis genehmigt.
Es wurde vom Heraldiker Lutz Döring neu entworfen.

Von den 4 Stadtteilen führen 2 (siehe unten) ein Wappen. Die Stadtteile Delitz am Berge und Klobikau führen kein Wappen.


Zur Stadt Bad Lauchstädt (Goethestadt) gehören folgende Ortsteile.
Milzau, Ortsteil
Schafstädt, Ortsteil

Eine Übersicht aller Ortsteile finden Sie auf dieser Wappenübersicht.