Saarland

Ortsteil Hülzweiler

Unter goldenem Schildhaupt, darin nebeneinander drei rote Doppelkreuze, von Rot und Blau durch eine eingebogene silberne Spitze gespalten: Rechts eine goldene Abtstabskrümme, links ein rotgekrönter und rozgezungter goldener Löwenkopf, unten ein grüner Eichenzweig mit einem Mittelblatt und zwei seitlichen Eicheln, die Früchte golden.

Das Wappen enthält Symbole zur Herkunft des Ortsnamens und berücksichtigt geschichtliche Elemente von Hülzweiler.
Der Ortsname Hülzweiler bedeutet in seinem ersten Teil "Holz" bzw. "Gehölz" und weist darauf hin, dass der Ort durch eine Waldrodung entstanden ist. Auf diese Entstehung weist der Eichenzweig im unteren Teil des Wappenschildes hin. Er stellt auch die Verbindung zum Gemeindewappen her.
Im oberen Teil des Wappenschildes stehen drei Doppelkreuze fur die territoriale Zugehörigkeit zum Herzogtum Lothringen, zu dem Hülzweiler ab 1581 ausschließlich gehörte. Bis dahin war der territoriale Anspruch geteilt zwischen dem Herzogtum Lothringen und der Grafschaft Nassau-Saarbrücken.
Die Grafschaft Nassau-Saarbrücken besaß nämlich neben der Abtei Fraulautern auch eine Fülle von Rechten in Hülzweiler. Darauf weist der rotgekrönte und rotgezungte goldene Löwenkopf aus dem Wappen der Grafen von Nassau-Saarbrücken hin.
Den größten Teil der Rechte und Güter in Hülzweiler besaß allerdings die Abtei Fraulautern.
Das Augustinerinnen-Nonnenkloster Fraulautern wurde im 12. Jahrhundert gegründet. Bereits in der Gründungsurkunde wird Hülzweiler als dem Kloster zugehörig genannt. Die Zugehörigkeit Hülzweilers zu Fraulautern dauerte bis zur Französischen Revolution. Auf diese jahrhundertelange Zugehörigkeit von Hülzweiler zum Kloster Fraulautern weist die Abtstabskrümme hin. Die Ausgestaltung des Innern der Krümme als Lilie weist noch darauf hin, dass das Herzogtum Lothringen ab 1766 zum Königreich Frankreich kam (Bourbonischen Lilie).
Diese geschichtlichen Gegebenheiten wurden irn Wappen berücksichtigt.
Die Farben. Rot-gold im Schildhaupt und im rechen Teil des Wappens sind die Farben Lothringens. Im Feld mit dem Löwenkopf erscheinen die Farben von Nassau-Saarbrücken (Blau-gold).
Die grüne Farbe des Eichenzweiges weist auf die verschiedenen Naherholungsgebiete im Gemeindebezirk Hülzweiler hin.