Saarland

Ortsteil Konfeld

Wappen viergeteilt:
1) Auf Silber ein Kreuz in Rot;
2) Auf Blau eine Tanne in Silber;
3) Auf Grün ein Wellenbalken in Silber und aufgelegt in Gold ein kleines und ein großes Kreuz;
4) Auf Silber ein Schrägbalken in Blau mit aufgelegten drei Löwenköpfen in Gold mit Zungen in Rot.

Aufgrund der Empfehlung des Ortsrates des Gemeindebezirkes Konfeld vom 8.Dezember 2000, hat der Gemeinderat der Gemeinde Weiskirchen in seiner Sitzung am 15. März 2001 einstimmig beschlossen, dass der Gemeindebezirk Konfeld berechtigt ist, das von dem Heimatforscher Willy Weinen entworfene Wappen für den nichtamtlichen Gebrauch zu führen.

Beschreibung des Wappens:

Wappen viergeteilt:
1) Auf Silber ein Kreuz in Rot:
Hinweis auf die frühere Zugehörigkeit von Konfeld zum Kurfürstentum Trier. Hier die Wiedergabe des kurfürstlichen Wappens.

2) Auf Blau eine Tanne in Silber:
Hinweis auf den Waldbestand (Teil des Schwarzwälder Hochwaldes) und auf den Wasserreichtum.

3) Auf Grün ein Wellenbalken in Silber und aufgelegt in Gold ein kleines und ein großes Kreuz:
Hinweis auf die grüne Landschaft, den Konfelderbach und den Holzbach, auf den früheren Pfarrteil „Buchheimer Kapelle„ und die Pfarrkirche Konfeld.

4) Auf Silber ein Schrägbalken in Blau mit aufgelegten drei Löwenköpfen in Gold mit Zungen in Rot:
Hinweis auf das Markt- und Zollrecht der Herren von Dagstuhl, hier mit ähnlicher Wiedergabe des Wappens der Familie de Lasalle von Louisenthal und damit Erinnerung an die „Malergräfin Oktavie“, welche die Kreuzwegstationen für die Pfarrkirche Konfeld gemalt hat.