Saarland

Gemeinde Beckingen

Das Wappen zeigt einen gevierteilten Schild, rechts oben und links unten ein schwarzes Balkenkreuz in Silber (Deutschherrenkreuz); links oben und rechts unten in schwarz ein fünfstrahliger goldener Stern darüber zwei goldene Rosen (ursprüngliches Wappen von Philipp von Ahr).

Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreform im Jahr 1974 hat die Gemeinde Beckingen ihren heutigen Zuschnitt mit den Gemeindebezirken Beckingen, Düppenweiler, Erbringen, Hargarten, Haustadt, Honzrath, Oppen, Reimsbach und Saarfels erhalten.

Bis zu dieser Zeit war das heutige Gemeindegebiet eine Grenzregion mit einer recht bewegten Zeit mit oft wechselnden Besitzverhältnissen, Pfändungen, Plünderungen und Streitigkeiten mit unterschiedlichen Lehnsherren. Sitz der Gemeindeverwaltung ist heute Beckingen, nachdem der Sitz der Verwaltung seit der Bildung der Bürgermeisterei Haustadt im Jahre 1816 mehrmals zwischen Haustadt und Beckingen wechselte, bis er dann ab dem 20.03.1947 endgültig in Beckingen verblieb.

Als Wappen hat die Gemeinde Beckingen das gleiche Wappenbildnis wies es am Portal der Marzelluskapelle im Gemeindebezirk Beckingen zu finden ist, nämlich das Wappen der Erbauers der Marzelluskapelle, des Deutschordensritters Philipp Arnold von Ahr.


Zur Gemeinde Beckingen gehören folgende Ortsteile.
Düppenweiler, Ortsteil
Erbringen, Ortsteil
Hargarten, Ortsteil
Haustadt, Ortsteil
Honzrath, Ortsteil
Oppen, Ortsteil
Reimsbach, Ortsteil
Saarfels, Ortsteil

Eine Übersicht aller Ortsteile finden Sie auf dieser Wappenübersicht.